Mein Arbeitsmarktmonitor

Direkte Navigation zu den Bereichen des Arbeitsmarktmonitors



  • Thema
  • Arbeitswelt 55
  • Arbeitsrecht 46
  • Arbeitsmarkt 39
  • Lohn und Gehalt 31
  • Beschäftigung 28
  • Fachkräftebedarf 17
  • Wirtschaft und Soziales 15
  • Berufliche Bildung 14
  • Gesundheit 12
  • Vereinbarkeit von Familie u... 12
  • Übergang Schule und Beruf 12
  • Chancengleichheit 11
  • Arbeitsmarktpolitik 10
  • Digitalisierung 10
  • Weiterbildung 10
  • Allgemeinbildung 8
  • Konjunktur 8
  • Mobilität 7
  • Ausbildungsmarkt 6
  • MINT 6
  • Zuwanderung 4
  • Demografie 3
  • Existenzgründung 2
  • Familienpolitik 2
  • Spracherwerb 2
  • Haushalt und Finanzen 1
  • Regionalstruktur 1
  • Zeitarbeit 1
  • Zeitraum
  • Jahr
  • 2019 175
  • 2018 48
  • 2017 2
  • Personengruppe
  • Beschäftigte 87
  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen 51
  • Fachkräfte 21
  • Junge Menschen 19
  • Frauen 17
  • Männer 9
  • Zuwanderer 9
  • Flüchtlinge 7
  • Arbeitslose 6
  • Kinder 6
  • Menschen mit Behinderung 5
  • Familien 4
  • Geringqualifizierte 4
  • Langzeitarbeitslose 4
  • Menschen mit Migrationshint... 4

Ergebnistabelle mit TODO gefundenen Einträgen.
Titel Datum
Soft Skills im Rahmen der Personalrekrutierung (BA) 22.02.2019
Kündigung wegen Wiederheirat: Ein Chefarzt rüttelt am Sonderstatus der Kirche (SZ) 21.02.2019
Arbeitszeit von Vätern: „Die meisten Männer sehen sich als Ernährer, nicht als Halbtagsjobber“ (Welt) 21.02.2019
Künstliche Intelligenz und Automatisierung: Wie sicher ist Ihr Job? (Handelsblatt) 21.02.2019
Beruflicher Aufstieg mit Berufsausbildung – Männer klar im Vorteil (BIBB) 21.02.2019
BMAS: Infoportal zur psychischen Gesundheit im neuen Design 21.02.2019
BAG: Nicht beantragter Urlaub verfällt nicht automatisch (FAZ) 20.02.2019
BAG: Dürfen Arbeitgeber die Hinterbliebenenrente an die Ehedauer binden? (FAZ) 20.02.2019
Väter arbeiten häufiger als Männer ohne Kinder (Destatis) 20.02.2019
Mindestlöhne: Im EU-Mittel kräftige Zuwächse (WSI) 20.02.2019

Veröffentlichungsdatum

22.02.2019

Kurzbeschreibung

Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Sorgfalt – auf solche Eigenschaften (auch Soft Skills genannt) legen Personalverantwortliche bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großen Wert. Mit einer Mitmach-Kampagne will die Bundesagentur für Arbeit (BA) herausfinden: Wie kann die BA Soft Skills im Stellenbesetzungsverfahren stärker berücksichtigen? Machen Sie mit und bringen Sie Ihre Ideen ein!

Themen

  • Arbeitsmarkt
  • Fachkräftebedarf

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen

Veröffentlichungsdatum

21.02.2019

Kurzbeschreibung

Nach Scheidung und Wiederheirat wollte er einfach nur seinen Job behalten dürfen. Nun hat das Bundesarbeitsgericht ein Grundsatzurteil gefällt, das der gesamten Kirche wehtut.

Themen

  • Arbeitsrecht

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen

Veröffentlichungsdatum

21.02.2019

Kurzbeschreibung

Väter arbeiten mehr als kinderlose Männer, zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamts. Das hat mit einem traditionellen Rollenmuster zu tun. Sie wollen für den Familienunterhalt sorgen. Frauen sehen das nicht zwangsläufig als Nachteil.

Themen

  • Beschäftigung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Personengruppen

  • Männer

Veröffentlichungsdatum

21.02.2019

Kurzbeschreibung

Die Digitalisierung verändert ganze Berufsbilder. Ein Tool der OECD hilft Arbeitnehmern, die Auswirkungen auf den eigenen Job zu prognostizieren.

Themen

  • Beschäftigung
  • Digitalisierung

Personengruppen

  • Beschäftigte

Veröffentlichungsdatum

21.02.2019

Kurzbeschreibung

In Deutschland üben rund elf Prozent der Fachkräfte mit dualer Berufsausbildung eine höherwertige Tätigkeit aus, für die in der Regel auch ein höherer Abschluss erforderlich ist. Das kann zum Beispiel eine gelernte Einzelhandelskauffrau sein, die als Filialleiterin tätig ist, oder ein gelernter Kfz-Mechatroniker, der als Produktionsleiter beschäftigt ist. Diese Fachkräfte sind, auch ohne über den formal höherwertigen Abschluss zu verfügen, beruflich aufgestiegen und erzielen demzufolge auch ein höheres Einkommen als Erwerbstätige mit dualer Berufsausbildung, die entsprechend ihrer Qualifikation beschäftigt sind. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit dem Titel „Beruflicher Aufstieg durch überwertige Erwerbstätigkeit – Männer und Frauen mit dualer Ausbildung im Vergleich“.

Themen

  • Arbeitswelt
  • Chancengleichheit
  • MINT

Personengruppen

  • Beschäftigte
  • Fachkräfte

Veröffentlichungsdatum

21.02.2019

Kurzbeschreibung

Arbeit so zu gestalten, dass sie die psychische Gesundheit schützt und stärkt – dieses Ziel hat sich das Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" (psyGA) auf die Fahnen geschrieben. Mit dem Relaunch des Portals psyga.info können Nutzerinnen und Nutzer noch intuitiver durch die Seite navigieren. Die Praxisangebote wie eLearning-Tools, Broschüren, ein Hörbuch zum Thema "Burnout" sowie Kurzchecks bieten jede Menge Tipps für eine gesündere Arbeitswelt.

Themen

  • Gesundheit

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen

Veröffentlichungsdatum

20.02.2019

Kurzbeschreibung

Wer seinen Urlaub nicht nimmt, hat eben Pech gehabt – so hat es vielleicht bisher mancher Chef gesehen. Doch jetzt kommt auf Unternehmen neuer Aufwand zu. Denn das Bundesarbeitsgericht sagt: So einfach ist die Sache nicht.

Themen

  • Arbeitsrecht

Personengruppen

  • Beschäftigte

Veröffentlichungsdatum

20.02.2019

Kurzbeschreibung

Ein Arbeitgeber will die betriebliche Hinterbliebenenvorsorge erst ab einer Ehedauer von zehn Jahren auszahlen. Darf er das? Das Bundesarbeitsgericht hat nun entschieden.

Themen

  • Arbeitsrecht

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen

Veröffentlichungsdatum

20.02.2019

Kurzbeschreibung

91 % der Väter im Alter zwischen 18 und 64 Jahren gingen 2017 einer Erwerbstätigkeit nach. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Ergebnissen des Mikrozensus weiter mitteilt, lag der Anteil der erwerbstätigen Männer dieser Altersgruppe ohne Kinder niedriger und betrug 77 %. Väter sind in allen Altersgruppen zwischen 18 und 64 Jahren häufiger erwerbstätig als Männer ohne Kinder. Für Mütter zwischen 18 und 64 Jahren lag die Erwerbstätigenquote bei 71 % und unterschied sich kaum von der Quote der Frauen ohne Kinder (74 %).

Themen

  • Beschäftigung

Personengruppen

  • Männer

Veröffentlichungsdatum

20.02.2019

Kurzbeschreibung

Die Mindestlöhne in den 22 EU-Staaten, die über eine gesetzliche Lohnuntergrenze verfügen, sind zuletzt im Mittel kräftig angehoben worden – nominal um 4,8 und nach Abzug der Inflation um 2,7 Prozent. 20 EU-Staaten haben ihre Mindestlöhne zum 1. Januar, zum 1. Februar 2019 oder in der zweiten Hälfte 2018 erhöht, in Großbritannien ist eine Anhebung des National Minimum Wage für April beschlossen. Erstmals seit sieben Jahren stieg zum 1. Februar auch der griechische Mindestlohn wieder. Lediglich in Lettland gibt es aktuell keine Erhöhung. Die nominalen Steigerungen waren die zweitstärksten seit 2009. Das zeigt der neue Mindestlohnbericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

Themen

  • Lohn und Gehalt
Vorschau