Mein Arbeitsmarktmonitor

Direkte Navigation zu den Bereichen des Arbeitsmarktmonitors



  • Thema
  • Arbeitswelt 42
  • Arbeitsrecht 40
  • Arbeitsmarkt 32
  • Beschäftigung 29
  • Lohn und Gehalt 20
  • Wirtschaft und Soziales 19
  • Arbeitsmarktpolitik 17
  • Fachkräftebedarf 15
  • Übergang Schule und Beruf 15
  • Digitalisierung 11
  • Ausbildungsmarkt 9
  • Gesundheit 9
  • Chancengleichheit 8
  • Weiterbildung 7
  • Konjunktur 6
  • Allgemeinbildung 5
  • MINT 5
  • Vereinbarkeit von Familie u... 5
  • Familienpolitik 4
  • Haushalt und Finanzen 4
  • Zuwanderung 4
  • Berufliche Bildung 3
  • Demografie 3
  • Mobilität 3
  • Infrastruktur 2
  • Arbeitsmarktmonitor 1
  • Strukturwandel 1
  • Zeitarbeit 1
  • Zeitraum
  • Jahr
  • 2019 130
  • 2018 68
  • 2017 2
  • Personengruppe
  • Beschäftigte 71
  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen 43
  • Junge Menschen 12
  • Frauen 9
  • Fachkräfte 7
  • Zuwanderer 5
  • Kinder 4
  • Familien 3
  • Ältere 3
  • Arbeitslose 2
  • Flüchtlinge 2
  • Langzeitarbeitslose 2
  • Menschen mit Behinderung 2
  • Männer 2
  • Geringqualifizierte 1

Ergebnistabelle mit TODO gefundenen Einträgen.
Titel Datum
Einschätzung des IAB zur wirtschaftlichen Lage – Januar 2019 04.02.2019
3,4 Millionen Deutsche haben Nebenjobs (SZ) 04.02.2019
Blickpunkt Arbeitsmarkt: Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit (BA) 04.02.2019
Mindestlohn treibt Handwerker zu Wochenendarbeit (FAZ) 04.02.2019
Bundesverwaltungsgericht: Ein Soldat muss kurze Haare tragen (SZ) 04.02.2019
Bundeskabinett beschließt Berufung einer Fachkommission Integrationsfähigkeit (BMAS) 01.02.2019
Gut 60 Prozent aller Neueinstellungen im öffentlichen Dienst sind befristet (SZ) 01.02.2019
Mindestlohn im Praktikum erst nach drei Monaten tatsächlicher Arbeit (FAZ) 01.02.2019
68 % der deutschen Studierenden im Ausland studierten 2016 in der EU (Destatis) 01.02.2019
Blickpunkt Arbeitsmarkt: Fachkräfteengpassanalyse (BA) 31.01.2019

Veröffentlichungsdatum

04.02.2019

Kurzbeschreibung

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist 2018 nach vorläufigen Ergebnissen um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Damit hat sich das Wachstum insbesondere in der zweiten Jahreshälfte zum Vorjahr relativ deutlich abgeschwächt. Hierbei spielten auch Sondereffekte eine Rolle. Im aktuellen Jahr dürfte die Entwicklung insgesamt verhaltener verlaufen als im Durchschnitt des vorherigen Jahres. Dazu tragen insbesondere weltwirtschaftliche Unsicherheiten durch den Brexit und die internationale Handelspolitik bei. Auch das langsamere Wachstum in China dürfte Spuren in der deutschen Exportwirtschaft hinterlassen. Der Arbeitsmarkt bleibt robust gegenüber der konjunkturellen Abschwächung und setzt seinen Aufschwung fort.

Themen

  • Arbeitsmarkt
  • Beschäftigung
  • Konjunktur

Veröffentlichungsdatum

04.02.2019

Kurzbeschreibung

Die Zahl der Nebenjobs ist in Deutschland in den vergangenen fünfzehn Jahren stark gestiegen. Die allermeisten dieser Beschäftigten sind auf das Geld angewiesen, andere wiederum üben Nebenjobs auch zum Spaß aus.

Themen

  • Beschäftigung

Personengruppen

  • Beschäftigte

Veröffentlichungsdatum

04.02.2019

Kurzbeschreibung

Zeitarbeit ist eine feste Größe auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Die flexible Beschäftigung von Arbeitnehmern ermöglicht es Unternehmen, ihren Personalbedarf zügig an Auftragsschwankungen anzupassen. Leiharbeit ist durch eine überdurchschnittlich hohe Dynamik und Fluktuation gekennzeichnet. Daher haben Leiharbeitnehmer ein erhöhtes Risiko, aus Beschäftigung heraus arbeitslos zu werden. Jedoch bietet die Zeitarbeit Beschäftigungschancen für Menschen, die aufgrund einer vergleichsweise großen Arbeitsmarktferne bei der Beschäftigungssuche Probleme haben, so auch für geflüchtete Menschen. Am aktuellen Rand nahm die Zahl der Leiharbeitnehmer ab, was wohl auf die jüngsten gesetzlichen Änderungen zurückzuführen ist.

Themen

  • Arbeitsmarkt
  • Arbeitsrecht
  • Beschäftigung
  • Konjunktur
  • Zeitarbeit

Veröffentlichungsdatum

04.02.2019

Kurzbeschreibung

Die mit dem Mindestlohn verbundenen Bürokratiepflichten fressen viel Zeit – vor allem in kleinen Handwerksbetrieben, die oft ohnehin unter knappem Personal leiden. Jetzt erwägt die Politik Lockerungen.

Themen

  • Arbeitsrecht
  • Lohn und Gehalt

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen

Veröffentlichungsdatum

04.02.2019

Kurzbeschreibung

Das Bundesverwaltungsgericht hat den Haar- und Barterlass der Bundeswehr bestätigt, demzufolge die Haare männlicher Soldaten kurz geschnitten sein müssen. Ein 51-jähriger Stabsfeldwebel hatte gegen den Erlass geklagt. Er fühlte sich Frauen gegenüber diskriminiert. Das Gericht stellte aber fest, dass die Regelung einer Überarbeitung bedarf.

Themen

  • Arbeitsrecht

Veröffentlichungsdatum

01.02.2019

Kurzbeschreibung

Das Bundeskabinett hat die Berufung einer Fachkommission zu den Rahmenbedingungen der Integrationsfähigkeit beschlossen. Ziel der Kommission ist es, die wirtschaftlichen, arbeitsmarktpolitischen, gesellschaftlichen und demografischen Rahmenbedingungen für Integration zu beschreiben und Vorschläge für Standards zu machen, wie diese verbessert werden können.

Themen

  • Arbeitsmarktpolitik

Veröffentlichungsdatum

01.02.2019

Kurzbeschreibung

Im öffentlichen Dienst wird häufiger befristet als in der Privatwirtschaft. Das zeigt die Antwort auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Susanne Ferschl. Demnach waren 2017 etwa 390 000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst befristet beschäftigt - das entspricht 9,5 Prozent. In der Privatwirtschaft seien mit 2,1 Millionen Beschäftigten nur 7,1 Prozent befristet beschäftigt gewesen.

Themen

  • Beschäftigung

Veröffentlichungsdatum

01.02.2019

Kurzbeschreibung

Viele junge Leute erproben sich, bevor sie eine Berufsentscheidung treffen. Bei solchen Schnupper-Praktika wird kein Mindestlohn fällig. Nach einer Gerichtsentscheidung auch nicht, wenn sie kurzzeitig unterbrochen werden und sich so insgesamt verlängern.

Themen

  • Arbeitsrecht
  • Lohn und Gehalt

Personengruppen

  • Arbeitgeber/Unternehmerinnen
  • Beschäftigte

Veröffentlichungsdatum

01.02.2019

Kurzbeschreibung

Von den rund 144 900 deutschen Studierenden im Ausland im Jahr 2016 waren 68 % an einer Hochschule in der Europäischen Union (EU) eingeschrieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren die drei beliebtesten Zielstaaten der deutschen Auslandsstudierenden Österreich (19 %), die Niederlande (15 %) sowie das Vereinigte Königreich (11 %).

Themen

  • Übergang Schule und Beruf

Personengruppen

  • Junge Menschen

Veröffentlichungsdatum

31.01.2019

Kurzbeschreibung

Es zeigt sich nach der Analyse der Bundesagentur für Arbeit ein Fachkräftemangel in einzelnen technischen Berufsfeldern, in Bauberufen sowie in Gesundheits- und Pflegeberufen. In den meisten Engpassberufen im Gesundheits- sowie im Pflegebereich kam es zu einem deutlichen Anstieg der Vakanzzeit. Die Nachfrage nach Fachkräften in Bauberufen hat ebenfalls nochmal deutlich angezogen. Die gute konjunkturelle Lage sowie die sehr niedrigen Zinsen haben der Baubranche zu einem starken Auftrieb verholfen. Von einem generellen Fachkräftemangel in Deutschland kann aber weiterhin nicht gesprochen werden.

Themen

  • Arbeitsmarkt
  • Fachkräftebedarf
Vorschau